Straßenbahn Magazin 02/22

Straßenbahn Magazin 02/22

Bitte wählen

Auswahl zurücksetzen
GeraMond
  • ISBN: 532202
  • Erschienen am 28.01.2022
9,50

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung

Verfügbar

Produktinformationen "Straßenbahn Magazin 02/22"
Das reich illustrierte Straßenbahn Magazin berichtet monatlich über: Tram-Betriebe sowie S- und U-Bahnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und im Rest der Welt Fahrzeugtypen und ihre Geschichte sowie Straßenbahnen im Modell Aktuelle Ereignisse aus dem Nahverkehr
Inhaltsverzeichnis
Betriebe
  • Zug zum Flug
    Stuttgart: Stadtbahnlinie U6 verlängert - Nach dreieinhalb Jahren Bauzeit rollen die Stadtbahnen zum Landesflughafen und zur Messe
  • „Kombilösung“ in Betrieb!
    Karlsruhe: Der Innenstadttunnel und das neue Liniennetz - Am dritten Adventswochenende 2021 ging in der Karlsruher Innenstadt das „Tunnel-T“ für Stadt- und Straßenbahn in Betrieb. Parallel dazu wurde die neue Tramstrecke in der Kriegsstraße eröffnet. Mit dem Ende des oberirdischen Schienenverkehrs durch den zentralen Bereich der Kaiserstraße nach 144 Jahren wurde das Liniennetz deutlich verändert
  • Herzschlag zum Zungenschlag
    Weichen mit beweglichen Herzstücken - Auch bei U-Bahn, Stadtbahn und Straßenbahn sind Weichen mit beweglichen Herzstücken zu finden. Der homogene Radüberlauf reduziert Geräusche und Erschütterungen. Es gibt drei unterschiedliche Bauformen
  • Wo Bahnen „verschwinden“
    Leipzig: Die Strecke zwischen Riebeck-/Stötteritzer Straße und Technisches Rathaus - Seit 20 Jahren taucht eine Verbindungsstrecke im Südosten des Leipziger Tramnetzes nicht mehr auf - weder in Linien- noch in Fahrplänen. Kurioserweise können Fahrgäste dort dennoch zeitweise im Zehn-Minuten-Takt mit der Straßenbahn fahren
Fahrzeuge
  • Refugium an der Elbe
    Magdeburg: Die aus Berlin übernommenen KT4D - Während andere Verkehrsbetriebe ihre Tatra-Kurzgelenk-Triebwagen aus dem Hause CKD abstellen, feiert der Wagentyp in der Domstadt an der Elbe seit 2020 fröhliche Auferstehung. Dabei hatte Magdeburg zuvor nie KT4D besessen
  • Licht nach dunklen Jahren
    Die „Seebohm-Gedächtnis-Leuchte“ - Der Zweite Weltkrieg war vorbei und die neue Bundesrepublik kaum gegründet, da tauchten auf manchen Straßenbahnwagen merkwürdige Beleuchtungen auf
  • Krisen- oder Erfolgsmodell?
    Der Multigelenkwagen Combino - Kaum ein Straßenbahn-Fahrzeugtyp vereint so nah beieinanderliegend eine ansehnliche Verbreitung und Stückzahl mit dem durch ihn mit verursachten augenscheinlichen Niedergang des Herstellers. Wir beleuchten die Entstehungsgeschichte des Combinos, das jähe Ende der Verkaufserfolge und die langsame Rückkehr des Herstellers Siemens in die Erfolgsspur mit dem Avenio als Nachfolger
Rubriken
  • Bild des Monats
  • Journal (aktuelle Meldungen)
  • Nächster Halt
  • Einst & Jetzt
  • Forum / Termine / Impressum
  • Vorschau
Geschichte
  • „All to nah“ in Altona
    Hamburg: Der Straßenbahn-Betriebshof „T“ - In der Frühzeit der Tram mussten sich in der damaligen Stadt Altona mehrere Pferdebahngesellschaften die Gleise teilen. An der Allee beim alten Schützenhof entstanden Betriebshöfe konkurrierender Unternehmen direkt nebeneinander, die nach der Übernahme durch die Hamburger Hochbahn vereinigt wurden. 1973 ging die Ära des Straßenbahn-Depots in Altona zu Ende
  • Nachruf auf eine Ungewöhnliche
    München: Der „15er“ ist Geschichte - Zum Fahrplanwechsel am dritten Adventswochenende 2021 verschwand die erstmals 115 Jahre zuvor auftauchende Linie 15 aus dem Tramnetz der bayerischen Landeshauptstadt. Stets im Schatten ihrer „großen Linien-Schwester“ 25 fahrend, hatte sie viele Besonderheiten auf Lager. Münchens Tram-Experte Peter Schricker erinnert sich
  • Kasse des Vertrauens
    Eine Erinnerung an die Episode der Zahlboxen in den schaffnerlos betriebenen Straßenbahnwagen in der DDR lebt im Berliner Südosten weiter. Beim Eintritt ins dortige Arboretum wird nach wie vor darauf vertraut, dass Besucher keine „Tarifverletzung“ begehen
Straßenbahn im Modell
  • Schöner geht’s mit einer Wendeschleife
    Jürgen Jaeschke störte auf seiner H0-Modul-Anlage der Fahrbetrieb mit Stumpfendstellen. Um den Ablauf flüssiger zu gestalten, entstand die idyllische Schleife Boxberg
Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
MIBA 06/22 MIBA 06/22
Ab 6,99 €
V 180                                                  (Ausgabe 2/2022) V 180...
Ab 11,99 €
Angebot
Spezial 100 Spezial 100
Ab 3,99 € 12,00 €
*Neuer gebundener Verlagspreis
Zuletzt angesehen