• Portospar-Aktion: Ab 10,- € Einkaufswert liefern wir Ihre Bestellungen deutschlandweit versandkostenfrei
Konrad Koschinski

TEE VT 11.5 + VT 18.16

Bauart Görlitz
Konrad Koschinski

TEE VT 11.5 + VT 18.16

Bauart Görlitz
Download
6,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968072494
  • Erschienen am 11.02.2011
  • Format x cm
6,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofortdownload im Kundenkonto

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Digital-Produkt handelt. Nach Kauf des Artikels, finden Sie diesen in Ihrem Shop Account unter "Sofortdownloads". Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Print-Produkt mitgelieferte DVDs/CDs nicht beim Digital-Produkt zur Verfügung stehen.
Produktinformationen "TEE VT 11.5 + VT 18.16"

Sie zählten zu Europas ersten Garnituren: So glanzvoll der VT 11.5 im Ausland die Deutsche Bundesbahn repräsentierte, so prestigeträchtig war der ebenfalls mit internationalem Lob bedachte VT 18.16 für die Deutsche Reichsbahn. Mit beiden fand die Entwicklung von Dieseltriebwagen für den Fernschnellverkehr in Deutschland einen Höhepunkt.

Über Jahre hinweg blieb der VT 11.5 das Flaggschiff der DB. Selbst als er, längst seiner blank verchromten TEE-Buchstaben beraubt und zur profanen Baureihe 601 ?degradiert", auf den Routen des Alpen-See-Express unterwegs war, galt er Woche für Woche als Attraktion am Bahnsteig.

Von Vielen als Nachbau des westdeutschen TEE-Triebwagens beargwöhnt, hatte die DDR-Schienenfahrzeugindustrie mit dem VT 18.16 auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1963 durchaus eine eigenständige Konstruktion auf die Beine gestellt. Die Ähnlichkeit war nicht zufällig, denn beide Konstruktionen basierten auf Franz Kruckenbergs bereits 1938 auf deutschen Gleisen anzutreffenden SVT 137 155.

Die vorliegende EJ-Sonderausgabe versetzt zurück in eine Zeit, als die Oberkellner der DSG im TEE und die der Mitropa im Expresstriebwagen noch exklusiv zusammengestellte, frisch zubereitete Menüs servierten!

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen