EJ Sachsen-Report 6

EJ Sachsen-Report 6

Download
6,99 €
Verlagsgruppe Bahn
  • ISBN: 9783968074962
  • Erschienen am 18.12.2015
  • Format x cm
6,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

PDF-Download nach Kauf im Kundenkonto

Falls Sie an einem eBook/eMag-Kauf interessiert sind, lesen Sie unseren Hinweis auf den FAQs (eBook-Kauf über Pressmatrix)
Produktinformationen "EJ Sachsen-Report 6"

Diese Ausgabe behandelt die Tenderlokomotiven, die Schmalspurlokomotiven und alle anderen Triebfahrzeuge, die es für kürzere oder längere Zeit auf Sachsens regel- und schmalspurigen Strecken gab. Tenderlokomotiven werden von manchen Eisenbahnfreunden als die „Aschenputtel” oder, positiv ausgedrückt, die „fleißigen Lieschen” der Eisenbahn eingestuft: Sie stellten Reisezüge bereit oder zogen sie auf die Abstellgleise, waren nie die Stars, die vor hochwertigen Reisezügen am Bahnsteig zu bewundern waren. Sie verrichteten.im Reise-, Güterzug- oder Streckendienst eher unauffällig ihre Arbeit.

Sachsen besaß das dichteste Eisenbahnnetz Deutschlands. Die topographischen Gegebenheiten, höchstens vergleichbar mit Württemberg, zwangen die Ingenieure, Strecken mit engen Radien und starken Steigungen anzulegen, und die Konstrukteure, dafür geeignete Maschinen zu bauen. So findet man in Sachsen Lokomotiven, die es so oder ähnlich auch bei anderen Bahnverwaltungen gab, aber auch Lokomotiven, die es sonst nirgendwo gab.

Die Tenderlokomotive hatte in Sachsen mit seinen vielen Stichbahnen und seinem dichten Vorortverkehr einen höheren Stellenwert als anderswo. Es ist der Deutschen Reichsbahn, dem Verkehrsmuseum Dresden und hier insbesondere dem langjährigen Mitarbeiter Gerhard Arndt zu danken, daß man vieles mit Weitsicht und eigentlich noch gar nicht so ausgeprägtem Traditionsbewusstsein vor dem Hochofen bewahrte.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen