Thomas Heiler, Beate Kann

Eisenbahnknotenpunkt Fulda

Thomas Heiler, Beate Kann

Eisenbahnknotenpunkt Fulda

Sutton
  • ISBN: 9783866807853
  • Erschienen am 08.12.2016
  • 136 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Broschur
19,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Verfügbar

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um ein Book on Demand handelt. Die Lieferzeit kann bis zu drei Wochen betragen, da das Buch zunächst gedruckt werden muss. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Produktinformationen "Eisenbahnknotenpunkt Fulda"
Die altehrwürdige Domstadt Fulda erfuhr durch den Bahnbau einen tief greifenden Wandel. Dieser Bildband nimmt den Leser mit auf eine spannende Zeitreise durch rund 150 Jahre Geschichte des Eisenbahnknotenpunktes Fulda von 1866 bis heute. 220 seltene und vielfach noch nie gezeigte Aufnahmen aus dem Stadtarchiv und privaten Sammlungen dokumentieren, wie stark Fuldas Entwicklung durch den Bahnanschluss geprägt wurde

Beate Kann

Dr. Thomas Heiler studierte von 1980 bis 1987 Geschichte, Germanistik und Nordische Philologie in Würzburg und München. Von 1991 bis 1998 war er stellvertretender Leiter des Stadtarchivs Würzburg. Seitdem leitet er das Stadtarchiv Fulda.

Die studierte Historikerin und Theologin Beate Kann wurde in Offenbach geboren. Sie ist im Stadtarchiv Fulda beschäftigt und betreut die dortigen Sammlungsbestände, unter anderem das Bildarchiv.

Wenn Sie Kritik, Lob, Korrekturen oder Aktualisierungen haben, schreiben Sie uns an lektorat@verlagshaus.de. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Zuletzt angesehen