• #stayathome-Aktion nur bis 15. Dezember: Ab 5,- € Einkaufswert liefern wir Ihre Bestellungen deutschlandweit versandkostenfrei.

Werke mit Bahnbetrieb

In der Dampflokzeit waren Bahnbetriebswerke unabdingbar für den Eisenbahnbetrieb. Faszinierten imposante Zugläufe im Reisezugverkehr oder die letzten Dampfloks auf der Strecke nach Emden unzählige Eisenbahnfans, so beeindruckten auch die Bahnbetriebswerke der Epoche III mit ihrem ganz besonderen Flair.
Artikel
teilen

Typische Abläufe und Arbeiten an Dampfloks
An den Rohren im Kessel bildeten sich Ablagerungen. Diese verringerten die Leistungsfähigkeit der Kessel. Durch ein Ausblasen mit Druckluft reinigte ein Rohrbläser regelmäßig die Rohre von vorne durch die Rauchkammer. Dazu fuhr man ein Rohrblasgerüst bei geöffneter Rauchkammer an die Lok. Mit langen Rohren und Lanzen wurden die Rohre dann mit Druckluft gereinigt oder mit Stangen die Ablagerungen abgekratzt. Diese Arbeiten mussten die Eisenbahner im Freien ausführen.

An einem Rohrblasgerüst hing das Blasrohr an einer Schiene und konnte so leicht nach vorne in den Kessel geschoben werden. Der Rohrbläser hatte einen Laufsteg mit Geländer, auf dem er sich sicher bewegen konnte. Auf Rollen konnte das Gerüst auf Schienen bewegt werden.
Fotos: Gerhard Peter

Dampfloks erforderten einen großen Aufwand im Betrieb. Beim Vorbild wurden flächendeckend Bahnbetriebswerke und Einsatzstellen vorgehalten, die den Betrieb sicherstellten. Diese Einrichtungen sollten also im Modell nicht fehlen, zumal sie abwechslungsreichen Betrieb und interessante Rangiermanöver ermöglichen. Wir erklären die Arbeiten, Anlagen und Abläufe im Bw und zeigen die gekonnte Umsetzung ins Modell. Ob Drehscheiben, Lokschuppen oder die Behandlungsanlagen für Schlacke, Kohle Sand und Wasser – alles wird behandelt. In der Ausgabe MIBA Spezial 131 Konzentriert haben wir uns aber nicht nur auf Groß-Bws, sondern auch auf kleine Lokbahnhöfe, die auf Neben- oder Schmalspurbahnen zu finden sind. MIBA-Autor Sebastian Koch gibt in gewohnter Weise Basteltipps in Schritt-für-Schritt-Anleitungen und weitere praktische Anregungen zum vorbildgerechten Modellbau. In diesem kommenden MIBA-Spezial ist für Modellbahner aller Baugrößen und Spurweiten etwas dabei. MIBA-typisch konzentrieren wir uns hier auf den Modellbau, die Vorstellung von Materialien und geben Tipps für die Umsetzung in der Werkstatt zu Hause. 

Bei der Recherche für die MIBA Spezial Ausgabe 132 BWs im Modell wurde auf Literatur aus vielen Jahrzehnten zurückgegriffen. Exemplarisch sind hier die mittlerweile zum Standard gewordenen Bände von Markus Tiedtke im Eisenbahn-Journal zu nennen, die noch als Download zur Verfügung stehen.

Noch als eBook erhältlich: