30.000 Handgriffe, 2.000 Stunden, 1 Foto: Volker Gerisch Vollendete Baukunst

Unglaublich realistisch: Modellbau, der fasziniert und träumen lässt. Mit außerordentlicher Geduld, großem Recherche-Fleiß, einem bemerkenswerten Gespür für Farben und Stimmungen sowie einem schier unerschöpflichen hand­werklichen Geschick kreiert der Künstler Volker Gerisch Modell-Szenen, wie man sie zuvor noch nicht sah.
Artikel
teilen

Der Modellbauer Volker Gerisch nutzt alle Technologien inklusive 3D-Druck, um seine kleinen Wunderwerke zu schaffen. Das neue Buch begleitet die Entstehung dieser Miniaturen vom Konzept bis zum perfekten Kunstwerk. Materialien, Arbeitsweisen und Ideen werden detailliert vorgestellt. Eine Offenbarung für alle, die hochwertigen Modellbau schätzen, und ein visueller Genuss – nicht nur für die, die sich vom Flair der 1950er-Jahre angesprochen fühlen.

30.000 Handgriffe, 2.000 Stunden, 1 Foto: Ein langer Weg von der Idee bis zum Bild

Unter diesen Stichpunkten fasst Volker Gerisch seine Arbeiten zusammen. Der Bildende Künstler bezeichnet sich selbst als "Plastischen Fotorealisten". Für uns Betrachter seines Werks ist er vor allem ein begnadeter Modellbauer, der alle verfügbaren Technologien inklusive 3D-Druck nutzt, um dieoftmals funktionsfähigen kleinen Wunderwerke im Maßstab 1:22,5 zu schaffen.

10 Einblicke in zwei Projekte, die die Arbeitsweise, Ideen und auch Irrwege des Modellbauers und Fotografen detailliert vorgestellen.

53296_Gerisch

Volker Gerisch: Direktorenzimmer

53296_GerischB

Volker Gerisch: Zeichensaal

In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit fotorealistischem Modellbau industrie- oder eisenbahnbezogener Situationen der 1950er Jahre. Der zeitliche Aufwand für den Bau der exakt maßstäblichen Miniaturen entspricht dabei oft dem, den das reale Pendant für seine Entstehung erfordert hatte. Seit 2011 entstehen Gerischs Arbeiten als Kombination aus Modellbau und Fotografie und entfalten erst in der fotografischen Umsetzung ihre volle Ausdruckskraft.

Gerisch: "Bis meine Arbeiten so vorliegen, dass ich sie verkaufen kann und will, vergeht sehr viel kreative Zeit. In ihr wächst und gedeiht die Idee, Umwege führen zu immer weiterer Inspiration – und vor allem lässt sie mir den Raum, umzusetzen, was mich bewegt."

A snapshot in time

Das Buch "Vollendete Baukunst" begleitet den Entstehungsprozess verschiedener Miniaturen von ersten Konzepten bis hin zum fotografisch perfekten Kunstwerk. Materialien, Arbeitsweisen, Ideen und auch Irrwege werden detailliert vorgestellt, und das nicht nur, wenn es um die Einrichtung eines großen Zeichensaals mit Zeichenmaschinen, um die Nachbildung eines Gleisstutzens in einer Fabrikeinfahrt oder die in einer Optikerwerkstatt nötigen Maschinen geht. Egal ob Küche oder Büro, ob tapetenbezogene Innenwand oder feinfühligst gestaltete Außenfassade: Jedes einzelne Kapitel ist eine Offenbarung für jeden, der hochwertigen Modellbau zu schätzen weiß und ein visueller Genuss für alle, nicht nur für die, die sich von Ästhetik und Flair der 1950er Jahre angesprochen fühlen.

Das neue Werk von Gera Mond „Vollendete Baukunst“ von Volker Gerisch lässt sich eigentlich am besten mit den Worten von Russ Reinberg und Marcel Ackle knapp zusammenfassen.

»Wenn nichts auf einem Foto darauf hindeutet, dass Sie eine Nachbildung im Maßstab 1:22,5 betrachten, werden Sie letztendlich zu dem Schluss kommen, dass Volker Gerisch mehr als nur ein Handwerker ist und mehr als nur ein Mo­dell schuf. Seine Vorstellung, sein Talent und sein Können haben den ultimativen menschlichen Ausdruck hervorge­bracht.

Das ist, was wir Kunst nennen.«

– Russ Reinberg –

»Große Beharrlichkeit, absolute Perfektion verbunden mit handwerklichem Geschick und kreativen Lösungsfindungen – dafür steht für mich in Sachen Modellbau ein Name: Volker Gerisch!«

– Marcel Ackle –

Dass Volker Gerisch ein meisterlicher Modellbauer ist und seine Arbeiten nur schwerlich vom Original zu unterscheiden sind, zeigt das vorliegende Buch. In jedem der einzelnen Kapitel kann der Leser genau nachvollziehen, wie die entsprechende Modellumsetzung gelungen ist. Der Autor lässt dabei hinter die Kulissen blicken und gibt Informationen, auch zu den bei der Planung oder beim Bau gemachten „Fehlern“.

Viele der Tipps in diesem Buch lassen sich, vielleicht mit einigen Einschränkungen, auch in kleineren Maßstäben umsetzen. Und auch, wenn das Grundthema einen schienengebundenen Hintergrund besitzt, steht für mich fest, dass dieses Werk auch für jeden anspruchsvollen Modellbauer in anderen Modellbaubereichen einen absoluten Zugewinn darstellen wird.

Ich würde mir dieses Buch jederzeit wieder kaufen und kann es eigentlich nur empfehlen.

– Heinz Hofmann  –

Weitere Bücher der Reihe:

  • Marcel Ackle - Natur-Talent (als Download noch verfügbar): Geduld, ein sagenhaftes Gespür für Farben und ganz viel Talent machen aus dem sympathischen Schweizer Marcel Ackle einen Modellbauer der Extraklasse. Bis zu 1.000 Arbeitsstunden stecken in einem seiner kleinen Meisterwerke. Wer genau hinsieht, glaubt dies sofort. 
  • Willy Kosak - Der Purist: Willy Kosak zeigt in drei Hauptabschnitten, was „Eisenbahn-Modellbau heute“ bedeutet: Gleisbau, der sich kompromisslos am Vorbild orientiert, Fahrzeugbau, dessen Detaillierungstiefe das in H0 Machbare auslotet, und Landschaftsbau, der die Grenze zwischen Natur und ihrer Nachbildung verschwimmen lässt.
  • Emmanuel Nouaillier - Perfekt bis ins Detail (vergriffen, Nachdruck geplant): Mehr als eine Retrospektive von Emmanuel Nouailliers Arbeiten: Der Künstler verrät, wie er seine Werke erschaffen hat. Knowhow, das jeder Modellbahner gewinnbringend einsetzen kann.
  • Jörg Chocholaty - Realismus in Perfektion (vergriffen): Ob Modellbahnfahrzeuge oder Gebäudemodelle, ob Landschaftsgestaltung oder filigrane Details links und rechts der Strecke – die hyperrealistische Ausgestaltung der Dioramen und Modellbahnanlagen von Jörg Chocholaty versetzt den Betrachter ins Staunen.
  • Josef Brandl - Modellbahn Träume: Dieser üppig illustrierte Band gibt einen Gesamtüberblick über Josef Brandls Schaffen und Wirken, von den Anfängen in den 1990er-Jahren bis heute.

 

Unser Youtube-Video-Tipp
Volker Gerisch aus Wiesbaden erschafft fotorealistische Miniaturen 1:22.5 meist arbeitsbezogener Situationen der 50er Jahre und setzt sie fotografisch in ganz eigene Bilderwelten um. Nach Vorbild der Plettenberger-Kleinbahn haben Volker Gerisch und Wolf Dietrich Groote Modellbahn-Anlagen im Masstab 1:22,5 gebaut.

_______________________________

Werden Sie Testleser

und mit etwas Glück konnten Sie Sie den druckfrischen Band von Volker Gerisch vor dem offiziellen Erscheinungstermin gewinnen. Wir gratulieren ganz herzlich dem Gewinner:

Andreas Erle aus Sinsheim

Immer wenn man glaubt, man habe alles gesehen, kommt wieder jemand, der erneut faszinierenden Modellbau betreibt. Das Buch "Baukunst" hat wirklich künstlerische Inhalte. Prima dazu passend ist der eingängige Schreibstil des Autors.

Rezension Odenwälder Kartoffelsupp

____________________________________________________________

Einfach Leseprobe lesen und Ihren Lese-Eindruck als Kommentar verfassen!

Werden Sie Testleser